• Therapie
  • Psychoanalyse
  • Imago Paartherapie
  • Einzeltherapie
  • Paartherapie
  • Rahmenbedingungen
  • Werdegang
  • Beiträge
  • Kontaktdaten
  • Links
  • Mag.a ANNA MARIA DIEM

    Ich bin seit Dezember 2019 in freier Praxis im 5. Wiener Gemeindebezirk als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision tätig. Davor habe ich fünf Jahre psychotherapeutisch an der Sigmund Freud Ambulanz für Erwachsene (Salztorgasse 5, 1010 Wien) gearbeitet.


    Besonderes Arbeits- und Forschungsinteresse habe ich unter anderem an den Themen Paarbeziehung, Sexualität und Geschlechtlichkeit, weswegen ich seit vielen Jahren aktive Teilnehmerin und Mitgestalterin der Gender Study Group, einer Forschungsgruppe an der SFU-Wien, bin. Außerdem befinde ich mich, um als Psychotherapeutin nicht nur einzelnen Menschen, sondern auch Paaren unterstützend zur Seite stehen zu können, aktuell in Ausbildung zur Imago Paartherapeutin.



    Ausbildung

    Abgeschlossen

    Aktuell


    Mitgliedschaften


    Beiträge

    Safe(r) Cyber Sex Guide

    Die Ergebnisse der Studie "Liebe, Intimität und Sexualität in Zeiten von Corona" haben meinen Kolleginnen Barbara Rothmüller, Emelie Rack, Sophie König und mir die Notwendigkeit für einen "Safe(r) Cyber Sex Guide" aufgezeigt. Laut der Studie lebt etwa ein Drittel der Befragten ihre Sexualität auch online aus, doch nur etwa zwei Drittel davon achten dabei in irgendeiner Weise auf ihre digitale Sicherheit.

    Wir haben also einen Guide entwickelt, der sexuelle Gesundheit, Risikobewusstsein, Lust und Wohlbefinden fördern soll.

    Safe(r) Cyber Sex Guide (deutsch) | Safe(r) Cyber Sex Guide (english)

    Interview zum Thema auf diepresse.com



    Liebe, Intimität und Sexualität in Zeiten von Corona

    Aktuelles Forschungsprojekt

    Von 1.-30. April 2020 wurde eine umfassende Befragung zu Intimität und Distanzierung in der COVID-19-Pandemie an der Schnittstelle von Soziologie, Psychologie und Sexualwissenschaft in Österreich und Deutschland durchgeführt. Um besser zu verstehen, wie sich soziale Beziehungen durch die Pandemie verändern und welche psychosozialen Auswirkungen die COVID-19-Krise auf die Bevölkerung hat, erforscht die Studie, wie Menschen mit den Ausgangsbeschränkungen umgehen und wie sich diese auf Freundschaften, familiäre und berufliche Beziehungen, Liebesbeziehungen, Dating und sexuelles Verhalten auswirken. Auch andere Themen, etwa häufige Sorgen und wie die Stimmung in der Gesellschaft empfunden wird, werden in der Studie erhoben.
    Die Datenerhebung der 1. Befragungswelle ist seit 1.5.2020 abgeschlossen. Insgesamt haben sich über 8000 Menschen aus Österreich und Deutschland an der Befragung beteiligt, rund 4900 davon haben den Fragebogen vollständig ausgefüllt. Eine so umfassende Datengrundlage zu sozialen Beziehungen und Intimität in der Pandemie ist im internationalen Vergleich selten.

    Die von Dr.in Barbara Rothmüller geleitete und finanzierte Studie wurde mit Unterstützung von Mitarbeiter*innen der Sigmund Freud PrivatUniversität sowie des Kinsey Institutes der Indiana University umgesetzt.
    Gemeinsam mit zwei Kolleginnen, Emelie Rack B.Sc. & Sophie König M.A. unterstütze ich Dr.in Barbara Rothmüller bei der Auswertung und Aufbereitung der Ergebnisse.

    Hier finden Sie einen Bericht mit ersten Zwischenergebnissen im pdf-Format.

    Hier ein Überblick der Medienberichte.



    SFU Frauentag 2020 | Feministin sein – Vorbild und Gegenbild

    Die Welt braucht feministische Rolemodels. Vorbilder, die inspirieren und Mut machen, eine geschlechtergerechtere Gesellschaft zu gestalten.

    Das Vorbild verweist auf ein DaVOR, lässt uns als Teil einer geschichtlichen Kette erleben. Vor uns gab es bereits »große Schwestern«, »Mütter« und »Großmütter«, die für Frauenrechte kämpften. Sie sind Identifikationsfiguren für heutige und nachfolgende Generationen.

    Johanna Dohnal war so eine Identifikationsfigur und gilt als Ikone der österreichischen Frauenpolitik. Wir brauchen auch Gegen-Bilder: Bilder, die sich gegen das Vergessen der bisher erreichten feministischen Errungenschaften richten und diese im Bewusstsein präsent halten. Unsere Veranstaltung hat sich dies zur Aufgabe gemacht und zeigt in diesem Sinne den Film DIE DOHNAL, ein Stück österreichischer Zeitgeschichte. Ein Film gegen das Vergessen eines großen feministischen Vorbildes. Danach gibt es eine Publikumsdiskussion mit der Produzentin Claudia Wohlgenannt und der Enkelin Johanna-Helen Dohnal.

    Wer sind feministische Rolemodels der Jetztzeit? Zu dieser und anderen Fragen moderiere ich eine Gesprächsrunde mit feministisch denkenden und handelnden Wissenschafterinnen der Sigmund Freud Privatuniversität. Es wird aus dem Uni-Alltag erzählt und davon, wie durch theoretische Impulse und die persönliche Präsenz dazu beigetragen wird (junge) Frauen in ihrer Autonomie zu fördern.

    Feministinnen sollen nicht perfekt sein, aber sichtbar!

    Zeitplan und nähere Infos hier.




    Erstgespräch vereinbaren Erstgespräch vereinbaren
    Mag.a ANNA MARIA DIEM
    Ziegelofengasse 33/6
    1050 Wien

    +43 676 374 7720

    psychotherapie@annamariadiem.at

    Impressum

    Mag.a ANNA MARIA DIEM
    Ziegelofengasse 33/6
    1050 Wien
    Tel: +43 676 374 7720
    E-Mail: psychotherapie@annamariadiem.at
    Unternehmensgegenstand: Psychotherapie
    Mitgliedschaften: Psychoanalytisches Seminar Innsbruck, Imago Gesellschaft Österreich
    Berufsrecht: Psychotherapiegesetz BGBl.Nr. 361/1990 ST0151
    Aufsichtsbehörde: Psychotherapiebeirat Wien
    Berufsbezeichnung: Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision
    Verleihungsstaat: Österreich

    Website & Fotos: Georg Reichert

    Die Inhalte der Website wurden sorgfältig zusammengestellt, dennoch sind Änderungen und Irrtümer vorbehalten und es wird keine Haftung für etwaige fehlerhafte Angaben übernommen.

    Die Inhalte der Website sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und urheberrechtlich geschützt. Jede weitere Nutzung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung, sowie die Weitergabe an Dritte, auch in beschränkter oder in abgeänderter Form, ist ohne Zustimmung der Inhaberin untersagt.

    Inhalte externer Seiten, die über Verlinkungen erreicht werden können, unterliegen nicht der Verantwortung der Seiteninhaberin.

    Es gilt österreichisches Recht. Gerichtsstand ist Wien.

    Datenschutzerklärung

    Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist mir ein besonderes Anliegen. Ich verarbeite Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informiere ich Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen meiner Website.

    Beim Besuch meiner Webseite wird Ihre IP-Adresse, Beginn und Ende der Sitzung für die Dauer dieser Sitzung erfasst. Dies ist technisch bedingt und stellt damit ein berechtigtes Interesse iSv Art 6 Abs 1 lit f DSGVO dar. Diese Daten werden von mir nicht weiterverarbeitet.

    Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit mir aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei mir gespeichert. Diese Daten gebe ich nicht weiter.

    Diese Website verwendet keine Cookies.

    Ihnen stehen bezüglich Ihrer bei uns gespeicherten Daten grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei mir oder der Datenschutzbehörde beschweren.

    Umgebungsplan & Kontakt
    Impressum & Datenschutz